Reise-FAQ

Ich freue mich, dass sich meine Reiseberichte großer Beliebtheit erfreuen und so oft gelesen werden. Da mir manche Fragen sehr häufig gestellt werden, hier die Antworten darauf:

 

Antworten auf Fragen zur Sicherheit auf Reisen:

"Ich habe gehört, dass Guatemala [oder Mexiko oder ein anderes Land] sehr unsicher ist. Kann man da wirklich hinfahren?"

Prinzipiell möchte ich wie folgt antworten: Nein, diese Länder sind an sich nicht gefährlich, ja, man kann dort hinfahren. Aber an gewisse Regeln sollte man sich schon halten.

Diese Regeln klingen schon wieder sehr gefährlich, deshalb hier meine Erfahrungen / Eindrücke:

Mit gesundem Menschenverstand, Wachsamkeit und nicht übertriebener Vorsicht kann man fast allen Risiken aus dem Weg gehen. Wer Risiken völlig vermeiden möchte, sollte nicht reisen, aber der erlebt auch nichts und wird schließlich vor seine Haustür von einem Auto überfahren.

Bitte beachtet, dass diese Antwort mein persönlicher Eindruck ist und ich natürlich keine Gewähr übernehmen kann. Diese Seite wird auch nicht regelmäßig aktualisiert, so dass sich durchaus Änderungen der Lage in dem einen oder anderen Land ergeben können. Ein guter Reiseführer kann Dich auf fast alles vorbereiten.

Viel Spaß und tolle Erfahrungen auf Euren Reisen!

Antworten auf Fragen zu Sprachschulen / Spanisch:

Antworten zu Mietautos, Rollern …

Antworten zu Bargeld, Kreditkarten, Traveller-Checks …

Ich empfehle eine Kombination:

Antworten Reiseführern (Büchern), Kosten zu Hotels, Lebenshaltung, bester Reisezeit etc.

Wieviel kosten ein Flug von [eine Stadt in Europa] nach [eine Stadt in Lateinamerika]?

Schaue einfach selbst nach bei einem Anbieter Deiner Wahl (z.B. Opodo oder Expedia)

Wieviel Zeit benötige ich für …?

Auch diese Frage kann ich nur eingeschränkt beantworten. Meine Reiseberichte geben Euch einen Eindruck davon, wieviel Zeit ich benötigt habe. Ich reise meist langsam, genieße meine Zeit, sehe mir alles gründlich an und halte mir jederzeit die Möglichkeit offen, länger an einem Ort zu bleiben oder eine Sache einzuschieben, von der mir jemand, den ich gerade getroffen habe, erzählt hat. Wenn Ihr also eine ähnliche Reiseroute plant wie ich und ähnlich viel Zeit eingeplant habt, dann würde ich sagen, dass das passt. Wenn Ihr mehr Zeit eingeplant habt, wunderbar, auch ich hätte für vieles gerne noch mehr Zeit gehabt. Wenn Ihr (deutlich) weniger Zeit eingeplant habt: Nun, angeblich schaffen es Japaner, sich Europa in sieben Tagen anzusehen. Dies hat aber nichts damit zu tun, was das Reisen für mich lebenswert macht. Zwei Dinge noch. Erstens: Vier Wochen finde ich das absolute Mimimum für die meisten Reisen, sonst kann man nicht richtig abschalten. Zweitens: Rechnet in Lateinamerika nicht damit, dass alles fahrplanmäßig klappt, man hängt schon mal wo ein oder auch mehrere Tage fest.

Wo genau liegt das Paradies von Kreta?

Oft bekomme ich Mails wegen der Fotos von den Stränden, die ich als das Paradies von Kreta bezeichne. Wo genau das liegt, wird gefragt. Nun, wie im Text geschrieben, handelt es sich um den äußersten Nordwesten der Insel. Genauer geht es nicht. Nehmt Euch also eine Karte der Insel und seht im Nordwesten nach. Das ist links oben, wenn Ihr die Karte richtig haltet, grins.

http://volker.umpfenbach.de/
© Volker Umpfenbach

Pfeil nach oben nach oben